kig - Grandioser Gypsy Swing Abend in der Kelter

Aus Eisenach in Thüringen angereist waren am Sonntag, 05.03.2017, Gitarrist, Bandleader und Komponist Marco Böttger, Schlagzeuger Jo Fingerhut und Bassist Christof Gottwald. Akkordeonvirtuose und Gemmrigheimer Eigengewächs Harald Oeler kam aus Hof.

Dort ist der Vollblutmusiker und Musiklehrer beim Sinfonieorchester Hof engagiert. Er moderierte das Programm und bot humorvolle Einblicke in das Innenleben der Gruppe.
 
Mit ungeheurem Spaß und ansteckender Begeisterung zelebrierten die 4 jungen Musiker Leckerbissen des Gypsy Swing und Modern Jazz.  Bei Titeln von Jazz Legende und Gitarrist Django Reinhardt oder von Dorado Schmitt forderten sich Gitarrist Marco Böttger und Harald Oeler am Akkordeon immer wieder gegenseitig heraus. Bassist Christof Gottwald und Drummer Jo Fingerhut standen gewitzt und vermittelnd dazwischen, zuständig für die überwiegend weicheren Tönen. Mit atemberaubenden Tempi und mitreisenden Gypsy Grooves schufen sie gemeinsam einzigartige Klangbilder.
 
Bei Eigenkompositionen von Marco Böttger, ebenfalls ganz in der Tradition von Django Reinhardt  gehalten, boten sie nicht nur kraftvolle Arrangements sondern auch langsame und geradezu beruhigende Balladen, genau passend für einen Sonntagabend. Höhepunkt des ersten Konzertteils war der Jazz  Evergreen „All of me“, bei dem Schlagzeuger Jo Fingerhut mit  virtuosem Solo seine Klasse zeigte. Mit lang anhaltendem Applaus entschwanden die Musiker in die Pause.
 
Wenige Tage zuvor haben sie mit den facettenreichen Eigenkompositionen von Marco Böttger eine CD aufgezeichnet mit dem Titel „En Avril“. Dem Titel entsprechend kommt diese ab April in den Handel. Das Gemmrigheimer Publikum bekam nach der Pause einige weitere Leckerbissen daraus zu hören wie etwa „das Frühlingserwachen“, „eine letzte Sommernacht“ oder „im Kerzenschein“. Dazwischen immer wieder Stücke des legendären Django Reinhardt mit Raum für Improvisationen, bei denen die Musiker ihr Können zeigten und sachkundigen Szenenapplaus  bekamen.
 
Am Ende des tollen Konzerts entließ das begeisterte Gemmrigheimer Publikum die Musiker erst nach 2 Zugaben. Mit Minor Swing und Lulu Swing beschenkten die Musiker alle Gäste mit zwei Ohrwürmern für den Heimweg.