In der Zeit vom 12. - 23.10.2020 lädt das Land Baden-Württemberg wieder alle Kulturträger herzlich ein, am Frederick Tag aktiv teilzunehmen.

Frederick, die Wörter-Farben-und-Sonnenstrahlen sammelnde Maus, nach dem bekannten Bilderbuch von Leo Lionni, ist seit über 20 Jahren Namenspate für die bekannteste Literaturaktion in Baden-Württemberg. Mit dem Ziel bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Lust am Lesen zu steigern, wurde der Frederick Tag 1997 initiiert. Das Land Baden-Württemberg wirbt seither jährlich in der Zeit vor und nach dem 20. Oktober mit dem Frederick Tag für eine aktive Leseförderung, für eine Verbesserung der Lesekompetenz sowie für den Umgang mit Literatur. Seinen Namen hat der Frederick Tag in Anlehnung an das bekannte Kinderbuch "Frederick" von Leo Lionni bekommen. Auch in Gemmrigheim ist die Gemeindebücherei zusammen mit der Grundschule seit vielen Jahren aktiv an der gemeinsamen Leseaktion rund um den Frederick-Tag dabei.
In diesem Jahr haben wir die Aktion etwas ausgeweitet. Herausgekommen sind dabei die 1. Gemmrigheimer Lesewochen 2020. Dabei haben sich sechs Veranstalter zur Erstauflage zusammengefunden. Herausgekommen sind acht interessante Veranstaltungen an unterschiedlichen Orten. Bunt gemischt ist dabei das Programm. Vom Familien-Lese-Picknick auf dem Krabbenrain, einer spannenden Lesung für Jugendliche im Jugendhaus, Kräutermärchen für Erwachsene, einer Lesung in der Kirche, griechischen Impressionen im Bürgersaal bis hin zu einem Seniorennachmittag mit Karin FU und Manfred Henne. Eine ganz besondere Kulisse hat sich Bürgermeister Frauhammer ausgesucht. Er liest zur späten Stunde an der Jagdhütte im Buchholz. Damit bieten die 1. Gemmrigheimer Lesewochen für jede Altersgruppe und jeden literarischen Geschmack etwas.
Die Gemeinde Gemmrigheim ist als Mit-Organisatorin bei den Gemmrigheimer Lesewochen dabei und unterstützt nach besten Kräften. Bürgermeister Dr. Jörg Frauhammer ist Schirmherr der Veranstaltungsreihe.
Die Gemmrigheimer Lesewochen präsentieren sich in einem farbenfrohen Design. Der Kartenvorverkauf ist einheitlich gestaltet. Sämtliche Veranstaltungen kosten keinen Eintritt. Allerdings sind wir aufgrund der Vorgaben rund um die Corona-Pandemie gezwungen, Einlass nur mit Eintrittskarten zu gewähren. Die Plätze sind aufgrund der Abstandsregeln stark reglementiert. Es wurde ein Schutz- und Hygienekonzept erstellt.

Die Karten für alle Veranstaltungen sind ab dem 28. September 2020 in der Gemeindebücherei erhältlich. Die Ausgabe der Eintrittskarten für die Lesung im Jugendhaus erfolgt ausschließlich dort.

Nura Habib Omer - „Weißt du was ich meine“

Am Dienstag, 13. Oktober 2020, geht das Programm weiter im Jugendhaus. Dort gibt es Literatur für Jugendliche bis 14 Jahre. Erzählt wird die Geschichte von Nura Habib Omer - „Weißt du was ich meine“.Nura ist eine erfolgreiche deutsche Rapperin. In ihrem Buch erzählt sie von ihrer Flucht als dreijähriges Mädchen aus Kuwait und dem Leben mit der fünfköpfigen Familie im Flüchtlingsheim. Sie berichtet von ihrer muslimischen Erziehung, dem Bruch mit ihrer Mutter und dem anschließenden Aufwachsen in einem Kinderheim. Nach ihren ersten Schritten als Sängerin in einem Chor macht sie eine steile Karriere als Rapperin.
Beginn ist um 16 Uhr im Jugendhaus.
Die Ausgabe der Eintrittskarten für die Lesung im Jugendhaus erfolgt ausschließlich dort.

ABGESAGT - Familien-Lese-Picknick auf dem Krabbenrain

Leider muss das Familien-Lese-Picknick auf dem Krabbenrain ausfallen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Griechische Impressionen mit Sofia Kazantzidou

Am Samstag, 17. Oktober 2020, geht die Reise nach Griechenland. Sofia Kazantzidou als örtliche Vertreterin der Schiller-Volkshochschule in Gemmrigheim liest aus Alexandros Stefanidis 2010 veröffentlichter autobiographischen Erzählung „Beim Griechen“. Darin beschreibt der 1975 in Karlsruhe geborene Autor die Geschichte seiner Eltern, die 1963 aus Griechenland einwanderten und 1970 das erste griechische Restaurant in Karlsruhe eröffneten.19 Uhr, Bürgersaal

Seniorennachmittag „Tells Apfel und Birne Helene“

Am Dienstag, 20. Oktober 2020, lädt die Gemeindebücherei zum Seniorennachmittag in die Kelter ein. Unter dem Titel „Tells Apfel und Birne Helene“ erwartet die Besucher ein literarisches Duett von Apfel und Birne. Und diese beiden, nämlich Apfel und Birne, spielen die Hauptrollen im literarischen Herbstreigen, den die Künstlerin Karin FU zusammengestellt hat. Gedichte und Geschichten von Manfred Henne runden das Programm über der Deutschen liebstes Obst ab. Beginn ist um 15 Uhr. Es gibt Kaffee und Hefe- und Nusskranz.

ABGESAGT - Familienlesung mit Joachim Masannek

Am Mittwoch, 21. Oktober 2020, sollten eigentlich „Die Wilden Kerle“ nach Gemmrigheim kommen. Leider kann der Auto Joachim Masannek coronabedingt nicht anreisen, weshalb die Veranstaltung leider entfällt. Wir bitten um Verständnis für die kurzfristige Absage.

Lesung mit Pfarrer Fröschle

Am Donnerstag, 22. Oktober 2020, machen die 1. Gemmrigheimer Lesewochen Station in der Johanneskirche. Passend zum Kirchenraum lesen Lydia und Christof Fröschle Texte des christlichen, jüdischen und islamischen Mittelalters. Im Mittelpunkt stehen die Liebesbriefe von Abaelard und Heloise. Deren Leidens- und Liebegeschichte bewegte im 12. Jahrhundert ganz Europa. Er ein hochberühmter Theologe und Kleriker, sie ein gebildete junge Frau. Eine unmögliche Liebe, eine skandalöse Schwangerschaft und Geburt - am Ende leben beide in Klöstern und tauschen immer noch Briefe aus. Beginn ist um 19 Uhr.

Geschichten mit dem Bürgermeister

Ihren Abschluss haben die 1. Gemmrigheimer Lesewochen am Freitag, 23. Oktober 2020, im Buchholz. Dort erwartet um 21 Uhr Bürgermeister Frauhammer an der Jagdhütte alle, die keine Angst davor haben, bei Dunkelheit in den Wald zu gehen. Für welche Art von Literatur sich der Bürgermeister entscheiden wird, wird noch nicht verraten. Aber eines ist jetzt bereits sicher, die abendliche Lesung im Wald wird ein ganz besonderes Erlebnis werden. Die Lesung findet bei jedem Wetter statt.

Änderungen und Ergänzungen vorbehalten.Bitte beachten Sie das Hygiene- und Schutzkonzept für die Veranstaltungen der 1. Gemmrigheimer Lesewochen vom 12. bis 23.10.2020. Dieses Hygiene- und Schutzkonzept wird den Besuchern mit Erwerb der Eintrittskarten vorab schriftlich zu Verfügung gestellt. Es wird zudem vor Beginn der Veranstaltungen allen Teilnehmern vermittelt und erläutert.Bei den Veranstaltungen auf dem Krabbenrain und im Wald sind keine bzw. nur eingeschränkt Parkplätze vorhanden. Bitte beachten Sie auch die ausgeschilderten Verkehrszeichen.

(Erstellt am 16. September 2020)