Ersatzbeschaffung Mannschaftstransportwagen (MTW) für die Feuerwehr

Vor einiger Zeit kam von der Firma Barth aus Fellbach die frohe Kunde, dass der neue Mannschaftstransportwagen, den die Gemeinde für die Feuerwehr beschlossen hat, nun endlich fertiggestellt ist.

Der alte MTW war in die Jahre gekommen. Und um eine sichere und zuverlässige Arbeit der Gemmrigheimer Feuerwehr auch weiter zu gewährleisten, war eine Ersatzbeschaffung notwendig geworden. Die beiden Kommandanten Markus Pleschke und Holger Lippik sind mit den Feuerwehrkameraden Max Reuschle, Jan-Luca Scholl und Sandro Hartmann nach Fellbach gefahren, um das Fahrzeug zu übernehmen. Vielen Dank für diesen Einsatz. Mit dabei war auch Bürgermeister, der sich ebenfalls von der ordnungsgemäßen Herstellung des Fahrzeugs überzeugen wollte. Punkt für Punkt wurde das Pflichtenheft, das dem Angebot zugrunde lag, akribisch abgearbeitet, bevor dann die Heimreise im neuen Fahrzeug angetreten werden konnte. Nach endgültiger Indienststellung wird der neue MTW der Öffentlichkeit noch vorgestellt.Feuerwehrkommandant Markus Pleschke fasst die Hintergründe zur Ersatzbeschaffung des Mannschaftstransportwagens wie folgt zusammen: Der alte MTW war zwar immer ein treuer Weggefährte bei zahlreichen Einsätzen und Übungen, aber das Alter und die Zeit gingen auch an ihm nicht spurlos vorbei. Schon seit einigen Jahren wurde eine Neubeschaffung angestrebt. Nachdem der Zuschussantrag für den MTW im letzten Jahr bewilligt wurde, war die Freude bei den Floriansjüngern sehr groß. Unter der Leitung des Kommandanten Markus Pleschke wurde eigens ein Fahrzeugausschuss gebildet, der die Belange der Gemmrigheimer Wehr bei der Ausschreibung für die Neubeschaffung des MTW berücksichtigte. Die Mitglieder des Fahrzeugausschusses setzten sich aus den Kameraden Jan-Luca Scholl, Martin Collmar, Oliver Schlayer, Holger Lippik und Kommandant Markus Pleschke zusammen. Viele Stunden wurden mit akribischer Detailarbeit verbracht, bis die Ausschreibungsunterlagen fertiggestellt waren. Dank der positiven Unterstützung des Gemeinderats konnte letztlich die Ausschreibung erfolgen. In einem öffentlichen Bieterverfahren machte die Firma Barth aus Fellbach das Rennen. Nun galt es in verschiedenen Projektgesprächen alle Details mit der Firma Barth zu klären, damit letztlich vor einigen Wochen die Werksabnahme erfolgen konnte. Bei dem neuen MTW handelt es sich um einen Mercedes Benz Sprinter mit folgenden technischen Daten: 

Leistung:   120 kW
Gesamtlänge:   6100 mm
Gesamthöhe:   2700 mm
Zulässiges Gesamtgewicht:   3500 kg

Bis zu sieben Feuerwehrkameraden können im Fahrzeug transportiert werden.Eine Besonderheit des Mannschaftstransportwagens ist, dass er auch als „Kommunikationszentrale“ bei Einsätzen genutzt werden kann. Bis zu vier Personen können hierbei an einem Schreibtisch sitzen und die Einsatzkoordination übernehmen. Eine zusätzlich angebaute Heckwarneinrichtung in Form eines Lichtbalkens soll das Gefahrenpotential an der Einsatzstelle reduzieren. Nachdem sich nun eine Vielzahl von Feuerwehrangehörigen mit der Technik des MTW vertraut gemacht hat, kann das neue Fahrzeug in Kürze offiziell in Dienst gestellt werden. Ein besonderer Dank gilt nochmals Bürgermeister Frauhammer, den Vertretern des Gemeinderats und der Gemeindeverwaltung, ohne deren Unterstützung die Neuanschaffung nicht möglich gewesen wäre.

(Erstellt am 16. Dezember 2019)