Startschuss für die Intensivierung der Seniorenarbeit gefallen

Rose und Ulrich Schweiker sind die neuen Seniorenbeauftragten in Gemmrigheim

Die demografische Entwicklung der letzten Jahre und Jahrzehnte macht deutlich, dass der Anteil der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger stetig zunimmt.

Die Bedürfnisse und Ansprüche älterer Menschen haben damit auch weiter zunehmend in den Mittelpunkt des gemeindlichen Handelns zu rücken. Dazu gehören z.B. Fragen der Mobilität und Barrierefreiheit wie auch die Verbesserung der Teilhabe älterer Menschen am Gemeindeleben.

Bei der gemeindlichen Arbeit wird auch heute schon versucht, die Interessen der älteren Generation gebührend einfließen zu lassen. Allerdings ist festzustellen, dass eine Sichtweise „von außen“ die wahren Anforderungen häufig nur ungenügend erfasst. Darüber hinaus schreibt der Gesetzgeber für die nahe Zukunft z.B. vor, Barrierefreiheit in Personennahverkehr zu erreichen, was in vielen Bereichen in die gleiche Richtung weist.

All diesen Sachverhalten soll in Zukunft durch die Implementierung eines ehrenamtlichen „Seniorenbeauftragten“ der Gemeinde mehr Bedeutung beigemessen werden.

Der Seniorenbeauftragte soll für die Senioren als niederschwellige neutrale Anlaufstelle außerhalb der Verwaltung dienen, entsprechende Wünsche und Anregungen ermitteln, sammeln und bündeln damit diese besser in die Arbeit der Gemeindeverwaltung einfließen können und die Verwaltungsarbeit als Ganzes kritisch begleiten. Gleichzeitig soll der Seniorenbeauftragte auch umgekehrt als Ansprechpartner der Verwaltung für die Belange des betrachteten Personenkreises dienen.Von dieser Maßnahme verspricht man sich eine bessere Berücksichtigung der Belange der älteren Generation und damit implizit z.B. auch aller mobilitätseingeschränkten Personen.

Rose und Ulrich Schweiker haben sich bereit erklärt, gemeinsam dieses wichtige Amt gemeinsam zu übernehmen und mit Leben zu füllen. Dafür danken wir ihnen recht herzlich. In der Gemeinderatssitzung haben sich die beiden Seniorenbeauftragten und ihre Arbeit bereits vorgestellt. Am vergangenen Dienstag fand ein Pressetermin im Rathaus statt.

Sie erreichen die Seniorenbeauftragten der Gemeinde Gemmrigheim für Ihre Fragen, Wünsche und Anregungen unter Seniorenbeauftragte@GEMMRIGHEIM.DE.

(Erstellt am 29. Oktober 2019)