Angriffslustiger Bussard unterwegs

Bussard mit breiten Flügeln im Himmel

Aktuell erreichen uns wieder Hinweise, dass Passanten am Neckar im Bereich hinter der Firma Blatt auf Höhe des Steinbruchs von einem Bussard bedroht und angegriffen wurden.

Es ist davon auszugehen, dass ein Bussardpaar dort brütet. Zurzeit werden die Jungvögel flügge und sind dabei, den Horst zu verlassen. Bis die Jungvögel richtig fliegen können, vergehen einige Tage. In dieser Zeit sind die Jungvögel extrem durch Fressfeinde gefährdet. Deshalb reagieren die Altvögel in dieser kurzen Phase des Brutvorgangs extrem empfindlich auf alle Störungen.

Die Tiere versuchen, Radfahrer, Fußgänger und Jogger im Nestbereich durch Scheinangriffe abzuwehren. Im Extremfall verkrallen sich die Tiere auch in den Haaren. Es wird daher empfohlen, den entsprechenden  Bereich in den nächsten Wochen zu meiden bzw. nur mit entsprechender Sorgfalt zu begehen. Bei einem Anflug von Bussarden sollte möglichst Ruhe bewahrt und der Angriffsbereich zügig verlassen werden. Erfahrungsgemäß lassen sich die Tiere durch Rufen und Armwedeln abhalten. Auf jeden Fall empfiehlt sich das Aufsetzen einer Kopfbedeckung.