Beflaggung am Gedenktag der Opfer von Flucht und Vertreibung

Der 20. Juni ist seit 2015 der Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung.

Mit diesem Datum knüpft die Bundesregierung an den Weltflüchtlingstag der Vereinten Nationen an und erweitert das Flüchtlingsgedenken um das Schicksal der insbesondere deutschen Vertriebenen, die als Folge des Zweiten Weltkrieges ein solches Schicksal erleiden mussten. Auch heute noch sind Flucht und Vertreibung ein aktuelles Thema. Der Gedenktag veranschaulicht, dass der Wille und die Kraft zu Versöhnung und Neuanfang sowie gesellschaftlicher Zusammenhalt das Fundament bilden, auf dem Deutschland heute Menschen aus 190 Nationen eine Heimat bietet.

Die Gemeinde Gemmrigheim beflaggt daher am Montag, 20. Juni 2022, das Rathaus mit der Bundesflagge.