Standesamtliche Trauungen

Brautpaar zeigte seine beiden Daumen, auf denen Gesichter aufgemalt sind

„Die Ehe ist und bleibt die wichtigste Entdeckungsreise,die der Mensch unternehmen kann.“
Søren Kierkegaard



Liebes Brautpaar,
der Hochzeitstag ist für viele der „schönste Tag im Leben“. Schön, dass Sie sich dazu entschieden haben, die Entdeckungsreise der Ehe gemeinsam anzugehen. Gleich nach diesem Entschluss folgt die spannende Frage, wo und in welchem Rahmen dieses besondere Ereignis stattfinden soll.

Hier kommen wir ins Spiel. Gerne beantworten wir Ihre Fragen und sprechen mit Ihnen alles Weitere für die Vorbereitungen Ihres Standesamtstermins durch.

Unser kleines, aber feines Trauzimmer im Erdgeschoss des Rathauses bietet Platz für maximal 14 Gäste. Das Trauzimmer ist barrierefrei zu erreichen.

Kostenfreie Parkplätze stehen in der näheren Umgebung des Rathauses zur Verfügung. 

Hier können Sie einen Blick in das Trauzimmer des historischen Rathauses (PDF) (1,5 MB) werfen.

In Gemmrigheim führen unsere beiden Standesbeamtinnen Caroline Kanzler und Bärbel Petters sowie Bürgermeister Frauhammer als Eheschließungsstandesbeamter die Trauungen durch.

Anmeldung der Eheschließung

Dem Ja-Wort geht die förmliche Anmeldung beim Standesamt des Wohnsitzes der Partner voraus. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig beim Standesamt nach den erforderlichen Unterlagen, die bei der Anmeldung benötigt werden, und vereinbaren Sie einen Termin.

Zur Anmeldung der Eheschließung erscheint das Brautpaar gemeinsam auf dem Standesamt. Sollte einer der beiden Partner aus wichtigem Grund (z.B. Krankenhaus- / Auslandsaufenthalt) verhindert sein, so kann er dem anderen eine unterschriebene Erklärung mitgeben, die seinen Heiratswillen bestätigt. Das Formular für eine solche Einwilligung erhalten Sie beim Standesamt.

Die Anmeldung zur Eheschließung erfordert erfahrungsgemäß Zeit, um die Unterlagen zu überprüfen. Sie kann frühestens sechs Monate vor dem gewünschten Hochzeitstermin erfolgen. 

Umfassende Informationen haben wir auf der Seite „Bund fürs Leben“ für Sie zusammengestellt.

Trautermine

Trauungen finden in der Regel während der üblichen Dienstzeiten der Verwaltung statt. Nach Absprache sind auch Termine außerhalb dieser Dienstzeiten möglich.

Zusätzlich bieten folgende Samstagstermine* (jeweils zwischen 10 und 14 Uhr) an:

  • 22. Januar 2022
  • 19. Februar 2022
  • 5. März 2022
  • 30. April 2022
  • 14. Mai 2022
  • 25. Juni 2022
  • 16. Juli 2022
  • 27. August 2022
  • 24. September 2022
  • 22. Oktober 2022
  • 12. November 2022
  • 3. Dezember 2022

*Änderungen vorbehalten.

An Sonntagen, an gesetzlichen Feiertagen sowie an Heilig Abend und Silvester finden keine Trauungen statt.

Gebühren für die standesamtliche Trauung

Für alle Standesämter in Baden-Württemberg gilt eine einheitliche Gebührentabelle. Die Gebühren setzen sich je nach Einzelfall unterschiedlich zusammen. Je nachdem, wie viele Urkunden benötigt werden und ob beispielweise das Brautpaar zusätzlich ein Stammbuch oder eine Samstagstrauung wünscht, können zusätzliche Gebühren erhoben werden. Auch wenn einer der Verlobten nicht die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, müssen höhere Gebührensätze verlangt werden.

Merkblatt

Welche Unterlagen werden benötigt? Hier gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Die häufigsten Fälle sind je nach Einzelfall auf einem Merkblatt (PDF) (40 KB) für Sie zusammengefasst. In jedem Fall ist es ratsam bei Unklarheiten oder Fragen sich direkt persönlich an das Standesamt zu wenden.

Kontakt:

Sie erreichen das Standesamt Gemmrigheim wie folgt:Caroline Kanzler (Zimmer Z.14)
Telefon 07143 972-14
E-Mail: c.kanzler@gemmrigheim.de